Tumor

Wenn Ärzte über Tumore sprechen, fallen oft die Begriffe benigne – für eine gutartige Gewebewucherung – oder auch maligne – für ein bösartig wachsendes Krebsgeschwür.


Der Tumor selbst wird auch als Karzinom bezeichnet, bei einer Krebserkrankung des blutbildenden Systems sprechen die Mediziner von einem hämatologischen Tumor und grenzen diesen damit gegen solide Tumore ab. Hierunter sind vielmehr feste und zunächst örtlich begrenzte Tumore zu verstehen, die allerdings Tochterabsiedlungen, die so genannten Metastasen bilden können.

See also:
Benigne / maligne

Zurück zum Glossar

Blättern Sie im Glossar

TNM-System     Tumor-Angiogenese