11.08.2016

„Die Kraft liegt in mir“

Buchbesprechung

„Ich war schon immer der Meinung, dass Krisen zum Leben gehören. So wie die Sonne morgens aufgeht und abends wieder unter. So wie geboren wird und auch gestorben. Genauso sind Krisen ein Bestandteil des Lebens.“ Tamara Dietl signalisiert mit diesen Worten, wie sie die größte Krise in ihrem Leben angenommen hat: Innerhalb eines Jahres sind ihr Ehemann Helmut Dietl, ein bekannter deutscher Film- und Fernsehregisseur, und ihre Mutter an Krebs gestorben. Wie sie mit diesem „Ausnahmezustand“ fertig geworden ist, schildert die ehemalige Journalistin, die inzwischen als Sinn- und Wertecoach arbeitet, in ihrem Buch „Die Kraft liegt in mir – wie wir Krisen sinnvoll nutzen können“.

Sie beschreibt, wie sie ihren Mann und ihre Mutter durch die Krankheit begleitet hat und wie sie an dieser Lebenskrise gewachsen ist. Ein lesenswertes Buch von Liebe und von Kraft, das mit den Worten endet „Wir schaffen das.“

Zur Sache: Tamara Dietl „Die Kraft liegt in mir – wie wir Krisen sinnvoll nutzen können“, btb Verlag 2015, 17,99 Euro, ISBN 978-3-442-75494-6.