04.09.2009

Risikofaktoren für ein Lymphödem vermeiden

Patienten, bei denen im Zuge einer Krebsoperation Lymphknoten entfernt wurden, können selbst einiges dazu tun, um die Gefahr eines Lymphödems zu bannen.

Hier einige Tipps

  • Keine einschnürenden Kleidungsstücke (BH, Strümpfe etc.) tragen, damit nicht der Flüssigkeitsstau gefördert wird.
  • Uhren und Schmuck nicht an den betroffenen Arm anlegen.
  • Auf eine gute Hautpflege achten, damit die allgemeine Hautgesundheit erhalten bleibt.
  • Besondere Vorsicht walten lassen bei der Nagelpflege am betroffenen Arm oder Bein, da auch kleinste Verletzungen schwere Infektionen hervorrufen können.
  • Beim Blutabnehmen und ebenso beim Blutdruckmessen mit darauf achten, dass nicht der betroffene Arm genommen wird.
  • In der jeweiligen Körperregion auf einen besonders konsequenten Sonnenschutz achten.
  • Fehlbelastungen und generell Überlastungen der Körperregion im Beruf (z. B. längeres Tragen schwerer Gegenstände), aber auch beim Sport (z. B. Tennis) vermeiden.
  • Hitze- (Sauna, heiße Bäder etc.) wie auch Kälteeinwirkungen vermeiden.