Nachrichten zum Brustkrebs

20.12.16

Informationen helfen gegen Ängste

Eine gute Aufklärung über die Erkrankung und deren Behandlung stärkt das Selbstvertrauen.

Befragung von Frauen mit Brustkrebs Für Frauen, die an Brustkrebs erkranken, sind verlässliche Gesundheitsinformationen und eine gute Aufklärung enorm wichtig. Das zeigt eine schriftliche Befragung von Nutzerinnen des Telefonservice des Krebsinformationsdienstes (KID). Den Angaben entsprechend nehmen Ängste und Sorgen ab und...weiterlesen

11.08.16

Gute Aufklärung lindert die Angst bei Frauen mit Brustkrebs

Eine gute Aufklärung über ihre Erkrankung kann die Lebensqualität von Frauen mit Brustkrebs deutlich steigern, wie eine aktuelle Studie zeigt. „Bis zu 70 Prozent aller Brustkrebspatientinnen leiden unter Ängsten“, erklärt dazu Studienleiterin Professor Dr. Nicole Ernstmann aus Bonn. Eine wirksame Medizin gegen die Angst scheint...weiterlesen

15.06.16

Aufklärung tut not

Menschen, die an Krebs erkranken, sollten sich eingehend über ihre Erkrankung, die Behandlung und über die Möglichkeiten, sich im Umgang mit der Erkrankung unterstützen zu lassen, informieren. Denn zu verstehen, was die Erkrankung bedeutet und wie sie behandelt wird, ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass der...weiterlesen

09.06.16

„Allianz gegen Brustkrebs“

Informationsstand bei Veranstaltungen

In der Initiative „Allianz gegen Brustkrebs“ engagieren sich Brustkrebspatientinnen, gesunde Frauen sowie Ärztinnen und Ärzte aus Klinik und Praxis und auch Anwälte für Medizinrecht, damit Frauen mit Brustkrebs überall in Deutschland nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Leitlinien behandelt werden. Die Ziele der...weiterlesen

09.06.16

„Nicht nur informieren – auch verstehen“

Regina Möller

Interview mit Regina Möller, „Allianz gegen Brustkrebs“ Eine Brustkrebserkrankung ist meistens keine Notfallsituation, bei der quasi sofort eine Behandlung begonnen werden muss. Die Patientinnen sollten sich daher Zeit lassen, den Schock der Diagnose zu verarbeiten und sich eingehend über die Erkrankung, deren Konsequenzen und...weiterlesen

12.04.16

Schonender operieren dank Lymphknoten-Diagnostik

Während der OP werden einzelne Lymphknoten mit sogenannten Tracern markiert.

Fortschritte beim Brustkrebs Krebserkrankungen der Brust und der weiblichen Geschlechtsorgane breiten sich zunächst über die Lymphgefäße aus. Sie sind quasi das Drainagesystem des Körpers. Die Wege, die die Tumorzellen dabei nehmen, können Nuklearmediziner mit radioaktiven Substanzen, sogenannten Tracern, sichtbar machen....weiterlesen