Nachrichten zu Gynäkologischen Tumoren

11.08.16

Informationen zum Gebärmutterhalskrebs im Internet

Der Gebärmutterhalskrebs ist die vierthäufigste Krebserkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane. In Deutschland ist es durch die systematische Vorsorge eine seltene Tumorerkrankung geworden. Es erkranken 4.700 Frauen pro Jahr. Umfassende Informationen zu den...weiterlesen

11.08.16

Gebärmutterhalskrebs: Einstieg in die zielgerichtete Therapie

Prof. Dr. Michael Eichbaum

Interview mit Professor Dr. Michael Eichbaum, Wiesbaden 

Eine medizinische Erfolgsgeschichte hat sich beim Gebärmutterhalskrebs vollzogen: Die Häufigkeit der Erkrankung ist seit Jahren rückläufig. Woran das liegt und wie sich die...weiterlesen

14.06.16

Erneut auftretende Vorstufen früh erkennen

Viren sind oft die Ursache beim Gebärmutterhalskrebs

Neues Verfahren wird beim Gebärmutterhalskrebs erprobt

In Deutschland werden jährlich etwa 90.000 Frauen wegen Krebsvorstufen am Gebärmutterhals operiert. Ob die von einer langanhaltenden Infektion mit sogenannten humanen Papillomviren (HPV)...weiterlesen

14.06.16

PAP-Abstrich oder HPV-Test?

Der Gebärmutterhalskrebs macht im Frühstadium üblicherweise kaum Beschwerden

Beim Gebärmutterhalskrebs Früherkennung und Impfschutz nutzen

Seit den 70er Jahren ist der PAP-Abstrich die Früherkennungsmethode Nummer 1 in Deutschland für den Gebärmutterhalskrebs. Dabei können Frauen ab dem 20. Lebensjahr im Rahmen der...weiterlesen

12.04.16

Neue Patientenleitlinie zum Gebärmutterhalskrebs

Informationen rund um die Erkrankung und ihre Behandlung

Jedes Jahr erkranken in Deutschland etwa 4.600 Frauen an Gebärmutterhalskrebs. Der Tumor tritt am häufigsten bei Frauen zwischen 40 und 59 Jahren auf. Er macht im Frühstadium im Allgemeinen...weiterlesen

23.02.09

Impfung auch als Therapie? Viren und Krebs – oft unterschätzt

Bei verschiedenen Krebserkrankungen sehen die Wissenschaftler inzwischen Zusammenhänge mit Infektionen. Bekanntestes Beispiel dürfte der Gebärmutterhalskrebs sein, der direkt auf eine Infektion mit so genannten Papillomviren zurückgeht. Dafür, diesen...weiterlesen

12.01.08

Aufklärung mal anders

Unter dem Motto „Mädchen checken das“ macht sich auch die Deutsche Krebshilfe mit einer bundesweiten Kampagne zur Impfung gegen Humane Papillomaviren (HPV) stark. In der Kampagne wird über gesunde Ernährung und allgemein einen gesunden Lebensstil informiert...weiterlesen

01.01.08

Trotz Krebstherapie die Fruchtbarkeit erhalten

Bei der Diagnose Krebs geht es immer erst einmal darum, durch eine optimale Behandlung das Leben des Patienten oder der Patientin zu retten. An einen späteren Kinderwunsch nach erfolgreicher Behandlung denkt man in diesem Moment oft nicht.weiterlesen

01.01.08

Gebärmutterhalskrebs lässt sich verhindern

Viren, und zwar die so genannten humanen Papillomaviren, kurz HPV, sind die entscheidende Ursache des Gebärmutterhalskrebses. Inzwischen können sich junge Mädchen und Frauen gegen diese Viren impfen lassen und sind damit weitestgehend vor einem späteren...weiterlesen

Kostenloses Zeitungsabonnement

Lebenswege richtet sich gezielt an Krebspatienten und ihre Angehörigen. Die Zeitung informiert in aktuellen Berichten und Interviews mit Experten über neue Entwicklungen in der Krebsforschung und in der Krebstherapie. Außerdem bietet Lebenswege viele Tipps rund um das Thema Krebs, stellt Patientenorganisationen, die sich um Betroffene kümmern, vor und weist auf Aktionen, Termine und Veranstaltungen hin, die für Krebspatienten wichtig und hilfreich sein können.

Einen Einblick in die Druckausgabe der Zeitung erhalten Sie in den Online-Zeitungen.

Um jede Ausgabe nicht nur online zu verfolgen, sondern druckfrisch ins Haus geliefert zu bekommen, müssen sie nichts weiter tun, als dieses Formular auszufüllen.